Die KING's

  • Geschichte:

    Ein Ausschnitt der Paradise News Ausgabe 11.11.2017,
     
    Leserbrief veröffentlicht von einem Bewohner der Insel.

     

    Als unser damaliger Leader Ali David damals im Alter von 6 Jahren mit seiner Familie nach Altis auswandert ist, rechnete keiner damit, dass er jemals eine so große Gruppe leiten wird, welche in 1000 Jahren noch in den Geschichtsbüchern stehen wird.

    Die Leute damals beauftragten uns um Schutz vor der Polizei und Banditen zu bekommen, Schutz beim Verkaufen von Legalem sowie Illegalem.

    Als Dank dafür wurden wir eines Tages von der Insel Altis verbannt!

    Mein Bruder und alle meine Freunde wurden getötet. Nur ich (Felix Payne) habe es geschafft auf die Kriegsinsel Stratis zu flüchten.

    Dort als Flüchtling, als Hilfsarbeiter für deren Armee, bin ich 10 Jahre durch die Hölle gegangen. Das ich damals, den Leuten geholfen habe, Interessierte niemanden.

    Nach diesen benannten 10 Jahren voller harter Arbeit, bekam ich eine erneute Chance, ich lernte General Dirito kennen.

    Er bildete mich in unterschiedlichen Kampf Künsten aus, er lernte mir das qualvolle Töten.

    Er gab meiner Seele das was Sie brauchte, Schmerz und Vergeltung!

    Nach nur kurzer Zeit beförderte er mich zu seinem Generalleutnant, die Leute die mich einst arbeiten ließen, hatte ich nun unter meiner Kontrolle.


    Er gab mir ein Team und einen Auftrag, es war ganz einfach.

    Suchen, finden, töten.

    Ich nahm ihn an, ohne groß darüber nach zu denken, was passieren könnte.


    Er gab mir seine besten Männer, mit denen ich schließlich auf die Insel Altis zurückkehren musste. Dort, kamen meine tiefsten Erinnerungen an meinem verstorben Bruder und meine alte Truppe wieder zum Vorschein.

    Nachdem wir unsere Zielperson gefunden und entführt hatten, saß sie nun vor mir.

    Sie weinte mich an “Sie müssen mich nicht töten, ich gebe Ihnen alles was sie wollen, bitte bitte lassen sie mich Leben.“

    Ich zog Ihm die Tüte vom Gesicht und sagte Ihm “sieh mir in die Augen!“

    Er sagte nur “Felix es tut mir so leid, ich wollte das damals nicht.“

    Ich Erhob mein Katana und enthauptet den damaligen Bürgermeister der Insel mit meiner 90 cm Klinge.

    Zurück kam ich wieder nur alleine, die Staatsbediensteten der Insel schafften es wieder, alle außer mich gefangen zu nehmen.

    Nachdem Sie wussten, dass der Bürgermeister tot war, töteten sie alle unsere Männer.


    Als ich das General Dirito erklärte, war er wütend.

    Er packte sein Zeug nahm mich mit und wir gingen zu zweit auf die Insel, um uns an denen zu rechen die damals mir und jetzt ihm den Schmerz zugefügt haben.



    Wir die Paradise News verweisen auf folgenden Part:

    !!!Wichtige Information an Alle Bürger der Insel!!!


    An alle Bürger der Insel, das “Paradise“ wird fallen!

    Wir werden uns an euch Bürgern bereichern, bis wir genügen Ressourcen haben den Staat zu Stürzen.

    Ich empfehle euch, bleibt in den Häusern, schaltet den Fernseher an. Das Spektakel wird live übertragen.


    Mit respektlosen Grüßen,


    Felix Payne


    Was wir machen:

    Wir schwächen systematisch die Infrastruktur der Insel.

    Banküberfälle, Geiselnahmen und Raub gehören zu unserem Geschäft, Konflikte mit der Polizei werden sich nicht vermeiden lassen.



    Was wollen wir erreichen:

     

    Ansehen und Respekt.

    Die reichen Bewohner sollen sich zurück erinnern, wen sie damals verbannten.

  • Geschichte:

    Ein Ausschnitt der Paradise News Ausgabe 23.03.2018,

    Leserbrief veröffentlicht von einem Bewohner der Insel.


    Nachdem die zeitweise 17 Mann starke Truppe unter der Leitung von unserem General Dirito durch zahlreiche Überfälle, spektakuläre Geiselnahmen und erfolgreichen Banküberfällen genug Geld erbeutet hatten und die Infrastruktur damit entscheidend geschwächt worden ist, war es an der Zeit unsere verstorbenen Männer zu rächen, welche von den Staatsbediensteten auf bestialische Weise ermordet wurden.


    Der Weg dahin war schwer und verlustreich. Wir töteten zahlreiche Staatsbedienstete, auch zivile Opfer gingen auf unser Konto. Wir verloren einige gute Männer, manche wurden getötet, manche flohen von der Insel und fingen ein friedliches Leben an. Währenddessen hatten wir nicht nur die Staatsbediensteten gegen uns, sondern auch ein paar Gruppierungen.


    Als unsere Gruppe nur noch aus vier aktiven guten Männern bestand (Patrick Pole, Bilo Salami, Marcel Cyrus, Dieter Knabber) versuchten wir wieder einmal die Zentralbank ausrauben um an weiteres Geld zukommen, welches wir dringend benötigten um uns einen großen Lastkraftwagen voll mit Munition für unsere Waffen zukaufen. Um Kollateralschäden zu vermeiden, gaben wir uns als ein Seuchen-Schutzteam aus, welches die Staatsbank aufgrund von Kontamination der Goldreserven reinigen sollte. Unser brillanter Plan war jedoch von einer der feindlichen Gruppierungen gestört worden und daher standen wir mit leeren Geldbeutel und teilweise schwer verletzt vor dem Flugplatz bei Molos und entschlossen uns davonzufliegen. Einige mit der Absicht Altis für immer zu verlassen, Einige in der Absicht mit frischem Geld und neuen kampferprobten Männern wiederzukommen.


    Patrick Pole und Dieter Knabber wurden auf Stratis festgenommen und verschrieben sich freiwillig dem Projekt Exile um der Todesstrafe zu entgehen. Bei diesem Projekt wurden Häftlinge auf einer verlassenen Insel ausgesetzt und mussten sich dort durch kämpfen bis nur ein Team übrig war. Nachdem die Beiden mit etwas Glück sowohl auf der Insel Chernarus, als auch auf der Insel Malden erfolgreich das Projekt abgeschlossen haben, wurden diese begnadigt und flogen in den Urlaub.


    Einige Wochen später empfing Dieter Knabber einen Anruf von Paul Payne, welcher ein guter Freund der KINGs ist, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass KING auf der Insel Altis in Vergessenheit gerieten ist und, dass es an der Zeit ist zurück zu kehren. Gesagt, getan. Dieter Knabber trommelte mit Hilfe von Paul Payne die alten noch verbliebenen Männer zusammen und befindet sich nun auf dem Weg zurück nach Altis.


    Unter der neuen Leitung von Dieter Knabber und Paul Payne ist es an der Zeit die alte Schlagkraft von KING wiederherzustellen, neue gute Männer auszubilden und die alten verlorenen Männer wieder zu finden. Da wir während unserer Zeit auf Altis viel Ungerechtigkeit miterlebt haben, auch auf Seiten des Staates, ist es für uns eine Pflicht die Gerechtigkeit wiederherzustellen und dafür zu sorgen, dass niemand ob normaler Bürger, Polizist oder Bandit benachteiligt und ungerecht behandelt wird. Im Notfall wird auch mit Waffengewalt die Gerechtigkeit wiederhergestellt.



    Off-RP:


    Wir sind wieder zurück und zwar mit neuen Strategien und Ideen. Was wir jetzt vorhaben, steht teilweise schon in der RP Vorstellung jedoch leuchten wir das hier jetzt nochmal genauer aus. Wir wollen nicht als 0815 Überfallgruppierung agieren, aber auch nicht die Schoßhündchen des Staates werden. Wir bringen sowohl knackige Action bei dem ein oder anderen Tankstellenraub mit und erleichtern einige große Fische von ihren viel zu überfüllten Geräten. Andererseits möchten wir uns aber auch den Status erlangen, dass man bei uns sehr viel mit RP lösen kann und keine schlechten Vorurteile haben soll, wenn man vielleicht beim letzten Mal abgezogen wurde. Ich denke im Allgemeinen wollen wir die positiven Aspekte unseres letzten Aufenthalts auf der Insel beibehalten und mit einer neuen Leitung ein bisschen Innovation und frischen Wind reinbringen.


    Auf eine gute Zeit,

    Paul Payne, Dieter Knabber


    Für Fragen, Lob/Kritik oder Anregungen stehen wir jeder Zeit zur Verfügung.

  • Geschichte:

    Ein Ausschnitt der Paradise News Ausgabe 19.04.2018,

    Leserbrief veröffentlicht von einem Bewohner der Insel.


    Die Gruppe KING hat in den vergangenen Wochen viele neue Mitglieder gewonnen, einige mussten uns verlassen aber die guten und zuverlässigen sind geblieben und setzten in diesen vergangenen Wochen alles daran die alte Schlagkraft von KING wiederherzustellen. Unser Geld haben wir vorrangig durch den Verkauf von diversen Drogen aber auch durch das wertvolle Aluminium gewonnen.


    Dabei ist uns klar geworden, dass es nun viele, teilweise auch neue, Gruppen gibt, die die Bürger ob diese nun Kupfer, Eisen, Aluminium machen oder aber auch ihr Geld durch Drogenverkauf verdienen, überfallen werden. Auch die KINGs wurden von diesen Gruppen überfallen. Leider konnte die Polizei den Bürgern nicht immer helfen und einige Bürger trauten sich nicht die Polizei zu rufen, da diese entweder gerade illegale Geschäfte tätigten oder selbst von der Polizei gesucht wurden. Dadurch waren viele Bürger als Sie überfallen worden sind, den feindlichen Gruppen schutzlos ausgeliefert.


    Daher haben sich die KINGs dazu entschlossen diesen Bürgern zu helfen. Unser Ziel ist es jetzt die Bürger bei ihrer Arbeit zu schützen, vor allem wenn diese ihr Geld auf illegale Art und Weise verdienen.


    Off-RP:

    Nachdem wir wieder neue Mitspieler und neues Geld besitzen, haben wir uns dazu entschlossen, unser Konzept zu ändern.

    Wir machen von nun an Routenschutz, auf Anfrage schützen wir auch Personen oder Gebäude.

    Für dieses neue Konzept haben wir unsere Skins überarbeitet. Derzeit haben wir nun den KING-Hunter und den KING-Hummingbird sowie einen neuen KING-Kleidungsskin. Weitere sind jedoch schon in der Planung. Unsere neuen Farben sind nun Weiß, Grau, Schwarz. Die KING-Krone bleibt natürlich erhalten.


    Da es wenig Sinn macht, Personen zu schützen und später auszurauben, gilt für KING ein striktes Überfallverbot.

    (Natürlich sind Tankstellen- und Banküberfälle davon ausgenommen ;) )

    Wir sehen den Routenschutz nicht als unsere Haupteinkommensquelle und möchten, wenn überhaupt, nur etwas Kleingeld um unsere Ausparkkosten oder die eine oder andere Waffe wieder drin zuhaben.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Dieter Knabber in Namen von KING