Posts by B.Bluemchen

    Guten Tag.


    Da wir ja jetzt ne offizielle Gruppierung sind, muss man sich die Frage stellen, ob wir neue Mitglieder aufnehmen oder nicht. Die Frage ist nicht all zu leicht zu beantworten. Es kamen und gingen viele Gruppierungen auf LOP. Diese bestanden oder bestehen wie auch heute aus ca. 2-3 Gründern und sonst aus Leuten, die man auf LOP getroffen hatte oder die sich beworben hatten. Das war bei der NZ aber eher nicht der Fall. Wir bestehen aus 6 Leuten, die sich seit 5 - 12 Jahren im RL kennen und schon viele Spiele gemeinsam gespielt haben. Bei uns gibt es keine Hierarchie und es ist auch wirklich schwer in so eine eingespielte und zusammengeschlossene Gemeinschaft rein zu kommen. Nur wenige haben es geschafft ( wie Paraa, Joe Nash oder Franky ) in diesen engen Kreis vorzudringen und das auch nicht über den konventionellen Bewerbungsweg, sondern indem man mal zusammen in Arma was gestartet hat und man die anderen sympathisch fand. Anfangs waren sie mal ab und zu auf unserem TS und irgendwann dann öfter.

    Ich möchte betonen, dass wir keines Falls Leute ablehnen, weil wir irgendwie abgehoben sind oder so, sondern weil es einfach viel zu schwer ist, sich in eine Gruppe zu etablieren, die sich schon seit Ewigkeiten kennt.

    Natürlich haben wir in der Vergangenheit Leute aufgenommen und das kann natürlich auch weiterhin passieren, dass wir Leute aufnehmen, aber das entscheiden wir an keinem Maßstab, den wir hier im Forum niederschreiben, sondern an unseren eigenen Sympathiemaßstäben.


    Ich hoffe, ich konnte verständlich darlegen, warum wir niemanden über Bewerbungen aufnehmen und warum wir seit wir auf dem Server sind immer noch die selbe Stammmannschaft sind, wie vor 2 1/2 Jahren.


    Mfg

    Die NZ


    Wir schreiben das Jahr 2022. Es herrscht wunderschönes Wetter in Neustadt und im Zoo der Stadt finden sich viele Leute zusammen. Eigentlich der perfekte Tag, um den Zoobesuch mit seinen Kindern zu genießen und die Seele baumeln zu lassen. Doch die Stimmung im Zoo ist bedrückt und die größte Menschentraube hat sich am Elefantengehege versammelt. Der Zoodirektor Theodor Tierlieb steht auf einem Podest und spricht zu der versammelten Menge: " Es tut mir Leid, dass unsere Hauptattraktion Benjamin Blümchen, unser lieber Elefant, ausgebrochen ist. Doch wir sind sehr bemüht ihn zurück zu bringen. Bitte haben Sie Verständnis. " B.Blümchen war aber in Wahrheit nie ein Elefant oder dachtet ihr wirklich es gibt sprechende Tiere ? Er war ein entflohener Sträfling aus der JVA Berlin, der seinen alten Schulkollegen Theodor Tierlieb um Hilfe bat. Dieser versteckte ihn mithilfe einer mechanischen Apperatur in einem großen überdimensionalen Elefantenkostüm. Doch wer kann es Ihm verübeln, dass das Elefantendasein nicht wirklich das erfüllendste Leben ist. Also beschloss Benjamin auf eine verlassene Insel nach Griechenland auszuwandern und ein neues Leben anzufangen. Doch Theodor hatte durch die Elefantenattraktion viel Geld verdient und war nicht einverstanden, dass seine Einnahmequelle sich aus dem Staub macht. Er wusste von den Plänen von Benjamin und folgte ihm unauffällig nach Altis, der besagten Insel in Griechenland. Nachdem Blümchen dort angekommen war, versuchte er anfangs noch ein legales redliches Leben zu führen. Doch schon bald fiel er wieder in die alte Schiene und merkte, dass sich durch illegale Aktivitäten gut Geld machen ließ. Er fand schon bald andere Leute, die Ihn unterstützten. Polizisten wurden geschmiert, Hinterhälte errichtet und Morde begangen, um die Macht auf der Insel zu manifestieren. Doch Benjamin hatte die Rechnung ohne Theodor gemacht. Er hatte Benjamin über mehrere Monate versucht, aufzuspüren und er war auf einer heißen Spur. Tierlieb stellte eines morgens Benjamin eine Falle und brachte Ihn in eine Lagerhalle: " Benjamin, wir müssen unbedingt wieder zurück nach Neustadt. Stell dir vor, wenn sie dich hier entdecken. Dann liefern sie dich aus und alles war umsonst. Du musst wieder mitkommen. " Doch Benjamin erwiderte, dass er hier sehr glücklich ist, gutes Geld macht und eine gute Truppe hat, die ihn deckt und schützt. Bei dem Wort " Geld " funkelten Theodors Augen ( unter Freundeskreisen auch Theodor Geldlieb genannt) . " Gut Benjamin. Du bist ein guter Räuber, aber um wirklich Macht zu erlangen, brauchst du eine vernünftige Organisation. Ich habe mein Leben nichts anderes gemacht, als zu organisieren und mit Geld zu arbeiten. Lass uns wieder zusammen arbeiten, wie früher." Nachdem sie sich wieder vereint hatten gründeten sie zusammen mit den anderen Vertrauten die Gruppierung [NZ], die sie an ihre Wurzeln erinnern sollten. Dieser Zusammenschluss trug schon bald Früchte und sie wurden von den rechtschaffenden Arbeitern gefürchtet und von der Polizei als paramiltärische Macht mehr oder weniger respektiert. Der größte Feind der NZ war die ominöse Farmlobby, die sich im Untergrund gründete, um dem Terror ein Ende zu bereiten.


    Wer sind wir ?

    Wir sind eine absolut illegale Banditengruppierung, die ihre Zeit vor allem dafür verwendet, anderen Leuten ihr Hab und Gut zu klauen. Wir agieren ebenso gegen den Staat, da dieser oft Probleme mit unserer Hauptbeschäftigung haben. Die NZ ist mit dem Kartell aus beidseitigem Nutzen verbündet und unterstützt diese in ihrem Vorhaben. Obwohl wir unsere Prinzipien haben interessiert uns nur eines : Moneten, Knete und Geld. Ach ja, das ist ja alles dasselbe. Nichts desto trotz: Wenn die Summe stimmt, kann man uns auch für gewisse Vorhaben "buchen" .


    Was machen wir ?

    - Überfälle

    - Ausrauben

    -Unfreiwillige Eigentumsübertragung

    -Geld abknöpfen/abjagen/rauben/erbeuten/plündern/mopsen/abnehmen/entnehmen/berauben/klauen/raffen/entwenden/einkassieren/entreißen/ einheimsen/wegschnappen/verschleppen/usw


    - Schutzgeld

    - Bankraub/Bankruine/Tankstellenraub/Geiselnahmen um Geld zu erlangen

    - nicht farmen


    Was sind unsere Ziele ?

    - Gegenpol zu der Polizei und den Farmern bilden

    - Geld zu erlangen

    - Vernünftige Überfall-RP's zu gestalten


    Eure Mitgliederliste


    - Benjamin Blümchen [NZ]

    - Theodor Tierlieb [NZ]

    - Chris Kyle [NZ]

    - Heribert Koslovsky [NZ]

    - Sam Flynn [NZ]

    - Ingo Stecher [NZ]

    - Paraa White [NZ]

    - Joe Nash [NZ]

    - Felix White [NZ]

    - Hakku alHamdula [NZ]

    - Franky White [NZ]


    Viel Spaß auf der Insel :)

    Also geht es doch nur um das "abknallen" ...

    Nein, darum geht es nicht. Wir hatten ein RP, dass für euch keine Nachteile hatte und uns (zumindest) Spaß gemacht hat, vielleicht auch den Cops. Anscheinend wollt ihr nicht, dass wir da mit euch RP machen, also ist für mich die logische Schlussfolgerung, dass ihr lieber in der Situation geballert hättet. Wenn man das logisch betrachtet, aber wahrscheinlich wolltet ihr einfach eure Ruhe, damit ihr in Frieden farmen könnt. Lieber die ganze Serverperiode schweigen und keine unnütze Zeit für RP's verschwenden. Wo sind wir hier auch ....


    Ebenso ist mit "Troll-RP" gemeint, dass wir euch und die Cops (das RP ging noch weiter) verarscht haben. Das "Trolling", dass du aus den Regeln zitierst beschreibt nicht das Verarschen während eines RP's , sondern eher, wenn ich euch die ganze Zeit niederschlagen würde oder mich vor Autos werfe ...


    Und Simon Dithmarscher | Jann : Schön, dass du aus dem internen Forum rauskopieren kannst, den Vorteil hab ich leider nicht. Vielleicht würde ich ja auch irgendwas über dich finden ? Ich bleib trotzdem bei meiner Behauptung, dass wir stets nach den Regeln spielen, weil ein (Regelbruch-)Bann in 2 3/4 Jahren auf dem Server bei einer Regel, die zu der Zeit am Tag davor eingeführt worden ist, kann man schon wegstecken. Kann ja sein, dass ihr eine reine Weste habt, aber wüsste nicht, wieviele Regeln man beim Farmen beachten müsste.


    Das hat meine Entscheidung sehr viel einfacher gemacht!

    Ich denke mal, dass die Entscheidung schon davor fest stand :D


    Ich möchte mich aber dennoch bei euch bedanken, dass ihr einen Punkt angesprochen habt, der euch stört. Allerdings sehe ich, so Leid es mir tut, keinen Fehler in unserem Handeln. Vielleicht ist es blöd rübergekommen, dass wir zusammen mit den Cops rumlaufen. Aber, wenn so wenige Leute auf dem Server sind und vor Dithmarschen grad die Party abgeht, dann bleiben wir halt dort. Und nochmal: Es entstand für euch kein Nachteil und diese "Straßensperre" , auch die hatte keinen Nutzen. Also ich fände es schöner, wenn man mal auf dem Server joint, um Spaß zu haben und nicht nach Aktionen und Gründen vergeblich sucht, die NZ anzuprangern.


    Mfg

    Also in wiefern wurde ein Vorteil im RP geschaffen, indem der Heli ausgeparkt wurde ? Also ich seh den "Vorteil" nicht wirklich. Finde das einfach wieder mimimimi ... In Wahrheit ist doch nichts passiert oder ? Haben wir euch zusammen mit den Cops hoch genommen ? Haben wir etwas erreicht, weil wir die "Taskforce" der Cops waren ? Ich glaube nicht. Letztendlich haben wir die Cops in dieser Serverperiode nur verarscht. Das hatte gar nichts mit euch zu tun und wir haben lediglich unseren Spaß in dem RP gehabt. Ihr könnt ja gern eure Meinung zu solchen Aktionen abgeben, aber unterscheidet doch bitte, wann es sich um ein lustiges "Troll-RP" handelt oder um wirklich ernstes RP . Ebenso könnt ihr gerne aufhören uns irgendwelche Regelbrüche zu bezichtigen, weil wir spielen stets nach den Regeln, auch wenn wir manchmal sogenannte "Grauzonen" verwenden, nimmt es uns nicht übel. Denn wir nutzen diese nicht aus, sondern wollen einfach nur unseren Spaß auf LOP. Das vergessen nämlich manche Leute, die nur darauf warten, dass wir irgendwas gegen die Regeln oder schlechtes RP machen. Genießt es doch einfach mal, wenn mehrere Spieler online sind, anstatt wegen Nichtigkeiten rumzunörgeln.


    Aber gut, dass ihr eure Kritik geäußert habt. Wir hören natürlich auf euch. Nächstes Mal, wenn die Polizei vor euer Base steht, machen wir kein lustiges RP, sondern knallen erst die Cops und dann euch ab . Gehabt euch wohl.


    MFG

    Bewerbung der NZ zur offiziellen Gruppierung


    Wir schreiben das Jahr 2022. Es herrscht wunderschönes Wetter in Neustadt und im Zoo der Stadt finden sich viele Leute zusammen. Eigentlich der perfekte Tag, um den Zoobesuch mit seinen Kindern zu genießen und die Seele baumeln zu lassen. Doch die Stimmung im Zoo ist bedrückt und die größte Menschentraube hat sich am Elefantengehege versammelt. Der Zoodirektor Theodor Tierlieb steht auf einem Podest und spricht zu der versammelten Menge: " Es tut mir Leid, dass unsere Hauptattraktion Benjamin Blümchen, unser lieber Elefant, ausgebrochen ist. Doch wir sind sehr bemüht ihn zurück zu bringen. Bitte haben Sie Verständnis. " B.Blümchen war aber in Wahrheit nie ein Elefant oder dachtet ihr wirklich es gibt sprechende Tiere ? Er war ein entflohener Sträfling aus der JVA Berlin, der seinen alten Schulkollegen Theodor Tierlieb um Hilfe bat. Dieser versteckte ihn mithilfe einer mechanischen Apperatur in einem großen überdimensionalen Elefantenkostüm. Doch wer kann es Ihm verübeln, dass das Elefantendasein nicht wirklich das erfüllendste Leben ist. Also beschloss Benjamin auf eine verlassene Insel nach Griechenland auszuwandern und ein neues Leben anzufangen. Doch Theodor hatte durch die Elefantenattraktion viel Geld verdient und war nicht einverstanden, dass seine Einnahmequelle sich aus dem Staub macht. Er wusste von den Plänen von Benjamin und folgte ihm unauffällig nach Altis, der besagten Insel in Griechenland. Nachdem Blümchen dort angekommen war, versuchte er anfangs noch ein legales redliches Leben zu führen. Doch schon bald fiel er wieder in die alte Schiene und merkte, dass sich durch illegale Aktivitäten gut Geld machen ließ. Er fand schon bald andere Leute, die Ihn unterstützten. Polizisten wurden geschmiert, Hinterhälte errichtet und Morde begangen, um die Macht auf der Insel zu manifestieren. Doch Benjamin hatte die Rechnung ohne Theodor gemacht. Er hatte Benjamin über mehrere Monate versucht, aufzuspüren und er war auf einer heißen Spur. Tierlieb stellte eines morgens Benjamin eine Falle und brachte Ihn in eine Lagerhalle: " Benjamin, wir müssen unbedingt wieder zurück nach Neustadt. Stell dir vor, wenn sie dich hier entdecken. Dann liefern sie dich aus und alles war umsonst. Du musst wieder mitkommen. " Doch Benjamin erwiderte, dass er hier sehr glücklich ist, gutes Geld macht und eine gute Truppe hat, die ihn deckt und schützt. Bei dem Wort " Geld " funkelten Theodors Augen ( unter Freundeskreisen auch Theodor Geldlieb genannt) . " Gut Benjamin. Du bist ein guter Räuber, aber um wirklich Macht zu erlangen, brauchst du eine vernünftige Organisation. Ich habe mein Leben nichts anderes gemacht, als zu organisieren und mit Geld zu arbeiten. Lass uns wieder zusammen arbeiten, wie früher." Nachdem sie sich wieder vereint hatten gründeten sie zusammen mit den anderen Vertrauten die Gruppierung [NZ], die sie an ihre Wurzeln erinnern sollten. Dieser Zusammenschluss trug schon bald Früchte und sie wurden von den rechtschaffenden Arbeitern gefürchtet und von der Polizei als paramiltärische Macht mehr oder weniger respektiert. Der größte Feind der NZ war die ominöse Farmlobby, die sich im Untergrund gründete, um dem Terror ein Ende zu bereiten.


    Wer sind wir ?

    Wir sind eine absolut illegale Banditengruppierung, die ihre Zeit vor allem dafür verwendet, anderen Leuten ihr Hab und Gut zu klauen. Wir agieren ebenso gegen den Staat, da dieser oft Probleme mit unserer Hauptbeschäftigung haben. Die NZ ist mit dem Kartell aus beidseitigem Nutzen verbündet und unterstützt diese in ihrem Vorhaben. Obwohl wir unsere Prinzipien haben interessiert uns nur eines : Moneten, Knete und Geld. Ach ja, das ist ja alles dasselbe. Nichts desto trotz: Wenn die Summe stimmt, kann man uns auch für gewisse Vorhaben "buchen" .


    Was machen wir ?

    - Überfälle

    - Ausrauben

    -Unfreiwillige Eigentumsübertragung

    -Geld abknöpfen/abjagen/rauben/erbeuten/plündern/mopsen/abnehmen/entnehmen/berauben/klauen/raffen/entwenden/einkassieren/entreißen/ einheimsen/wegschnappen/verschleppen/usw

    - Schutzgeld

    - Bankraub/Bankruine/Tankstellenraub/Geiselnahmen um Geld zu erlangen

    - nicht farmen


    Was sind unsere Ziele ?

    - Gegenpol zu der Polizei und den Farmern bilden

    - Geld zu erlangen

    - Vernünftige Überfall-RP's zu gestalten


    Eure Mitgliederliste


    - Benjamin Blümchen [NZ]

    - Theodor Tierlieb [NZ]

    - Chris Kyle [NZ]

    - Heribert Koslovsky [NZ]

    - Sam Flynn [NZ]

    - Ingo Stecher [NZ]

    - Paraa White [NZ]

    - Joe Nash [NZ]

    - Felix White [NZ]

    - Hakku alHamdula [NZ]

    - Franky White [NZ]



    Vielen Dank fürs Durchlesen.

    Mfg Blümchen

    Ich fände 6. ganz cool, wenn man das mit Scripts hinkriegen würde, dass da tatsächlich auch reale Tiere spawnen, die man auch tatsächlich abballern und einsammeln kann und verschiedene Tiere auch unterschiedlich bezahlt werden. Nur dann wäre ich da definitiv dafür, weil es einen Mehrwert durch Innovation bieten würde. War das allerdings so gedacht: Mine - Verarbeiter - Händler . Dann wär das nichts neues und damit unnötig.


    Mfg

    Sehe den Sinn nicht. Welchen Mehrwert soll diese Änderung denn bewirken ? Wenn ich den Namen vom Cop weiß und mich beschweren möchte, dann reicht das doch vollkommen aus. Warum sollten Cops zwei Ausweise haben ? Warum sollten sie nur den Dienstnummernausweis vorzeigen ?

    Wenn du unbedingt ne Nummer wird, dann frag, ob sich jemand die Mühe macht im Polizeidoc die ganzen Mitglieder durch zu numerieren. Wennste nett frägst, kriegste ja dann deine 58 ^^


    Mfg

    So, da ich jetzt zuhause bin und etwas Zeit habe, möchte ich noch einmal etwas dazusagen. Es wurden ja jetzt schon einige Gründe dafür und dagegen genannt, auf die möchte ich gar nicht weiter eingehen und ich verstehe beide Seiten. Ich verstehe, dass der PRS eine Änderung braucht, die ihn wieder attraktiv macht und damit der Spielspaß wieder steigt. Aber was ich nicht verstehe, ist, warum das auf Kosten der Zivilisten/Cops passieren muss und deswegen habe ich die Gegenseite in dieser Argumentation ergriffen. Deswegen versteht mich nicht falsch: Ich bin dafür, dass der PRS-Dienst mehr Spaß bereiten soll, aber ich bin gegen die vorgeschlagene Änderung.


    Für mich wären vernünftige Änderungen Dinge, die einen in der Zwischenzeit, wo nichts los ist, am Ball halten. Und da hilft es nicht eine Farmroute einzuführen oder mal ab und zu einen Checkpoint zu veranstalten, bei dem eh jeder vorbeifährt.

    Zu erst einmal sollte der PRS finanziell attraktiver werden. Man soll ruhig damit Geld verdienen und nicht mit ~ 500 k pro Dienst aus der Sache rausgehen. Geld ist wohl das wirksamste und einfachste Mittel und dann ,was aber auch sehr wichtig ist:

    Es sollten lauter kleine interaktive Events und Aktivitäten sein, die den PRS wirklich beschäftigen und er nicht nur auf den nächsten Einsatz warten muss und so mehr oder weniger afk Paychecks farmt.


    Was mir auf Anhieb einfallen würde, wäre z.B. wenn jmd. Wasser vergiftet (Wasserprobenroute), dann werden bei sämtlichen Kiosken nur noch vergiftete Getränke verkauft. Damit wieder gesundes Wasser verkauft werden kann, muss sich also ein PRS zum Wasser vergiften- Verarbeiter begeben und wieder sauber machen.

    Oder anderes Beispiel: Ab und zu fällt ein Meteor, Blitz oder what ever auf die Straße und hinterlässt nen Krater. Der PRS muss das natürlich absperren.

    Oder: Random-Event: Katastrophenalarm bei > 4 PRS: Fahrzeuge gehen kaputt und müssen repariert werden,manche werden verletzt ...

    Oder: Ölknappheit: PRS muss sich mit Tanker ausrüsten und die Zivilisten versorgen, weil Tankstellen kaputt/leer sind

    Oder : ....


    Man kann sich da wirklich viel ausdenken. Es hilft nichts auf Kosten der anderen Fraktionen eine Änderung einzuführen, die (vielleicht) dazu führt, dass der PRS mehr Einsätze hat und mehr RP machen kann. Die Konsequenz wird wohl eher sein, dass das RP so wie immer bleibt, was auch nicht schlimm ist, weil man nicht jedes Mal Bock hat in den MRT zu gehen, sondern am Liebsten gleich wieder weiter machen möchte.


    Was natürlich schön wäre, wenn Cops sich auch mal wieder öfter requesten lassen, aber das ist letztendlich ihnen überlassen. Man kann ihnen keinen Vorwurf machen, weil finanziell gesehen es sich eh nicht lohnen würde sich wiederbeleben zu lassen und man zusätzlich dann direkt im HQ spawnt, wo man nach dem PRS-RP eh wieder hingemüsst hätte.


    Zu dem Fakt, dass ich selten requeste nach einer Copschießerei: Meist habe ich einen Mord oder noch andere Dinge auf der Liste, die mir dann nach meinem RP mit dem PRS im Krankenhaus reingedrückt werden, weil schon 2 Copstrider sehnsüchtig auf mich warten.


    Das war das, was ich zum Threadthema sagen wollte (jeder, der sich nur für den Thread hier interessiert kann jetzt aufhören zu lesen) und jetzt möchte ich noch etwas zu Umgangsformen und Doppelmoral sagen :

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mir geht es nämlich schon wieder gehörig gegen den Strich, wie aggressiv gewisse Leute antworten, wenn andere nicht derselben Meinung sind und sie meinten, sie müssten jede Aussage angreifen. Nur ein paar Beispiele ( Wir erinnern uns: In dem Thread geht es eigentlich darum, wie man die Attraktivität des PRS steigert) :


    wobei auch hier ab und an RP helfen könnte und nicht die Methode "Elefant im Porzellanladen". Ich möchte Dir auf keinen Fall etwas unterstellen, aber bei einigen Cops hat das RP durchaus Optimierungspotenzial.

    Im Grunde genommen haben wir hier ein Henne <--> Ei Problem. Den Leuten dauert es zu lang um zu requesten, daher respawnen sie und anders rum hat der PRS nix zu tun daher spielen die Leute lieber als Civ oder halt was anderes.

    Kann man so sehen, wenn man nur auf Schießereien aus ist und man keinen Bock auf RP hat.

    Naja es war ein Vorschlag aber die "Schießgeilen bzw. Waffen Lobby" hat da was gegen, weil man unter Umständen etwas länger warten muss nach einer Schießerei.

    Ach ja und dann noch der Witz des Tages:

    Ganz ehrlich ich habe überhaupt kein Problem mit Kritik solange sie auch konstruktiv ist.

    Es wurde schon mehrfach bewiesen, dass du mit Kritik nicht umgehen kannst, siehe Neues-Update-Debatte, wo sich 2 Leute beschwert haben und du direkt die DEV-Leitung wegschmeißen wolltest oder diverse andere Aktionen, die man ja auch in der Shoutbox oder in diversen Threads lesen konnte.

    Was mich aber am Meisten nervt ist die Tatsache, dass von dir die ganze Zeit erwähnt wird, dass das RP von einigen Leuten dürftig ist, um es Milde auszudrücken. Manche Leute fragen sich jetzt, warum ich das dir unterstrichen habe ? Ganz einfach: Weil es mich ankotzt, dass du meinst, andere Leute haben ihr RP zu verbessern, dabei lieferst ausgerechnet du, der anderen das vorhält, das miserabelste RP ab, dass ich mit 1500 h Spielzeit auf LOP je gesehen habe. Kann sein, dass du das nur aus Trotz gemacht hast, weil du [NZ] nicht leiden kannst, aber es ist Fakt, dass du das jedes Mal so abziehst. Es regt mich nicht sonderlich auf, wenn jemand etwas aggressivere Texte schreibt ( solange man nicht angreifend wird) oder jemand mit Unwahrheiten um sich wirft. Nein, das was mich wirklich aufregt ist einfach diese heuchlerische Doppelmoral, die du hier an den Tag legst. Und ich werde deshalb so "persönlich", weil ich es einfach nicht verstehe, warum man denn andere Leute angreift, obwohl man selber keinen Deut besser ist. Ich habe mich jetzt schon oft zurückgehalten mal so einen "Flame" hier drunter zuschreiben, weil du schon mehrfach andere Leute wegen ihrem RP angegriffen hast, aber irgendwann ist das Fass halt bei mir voll . Kleiner Tipp von mir : "Arbeite erst einmal selber an dir, bevor du denkst, du müsstest andere zur Rechenschaft ziehen. "


    So das reicht jetzt auch wieder für meinen Teil. Das musste einfach mal gesagt werden und ich wünsche hiermit den restlichen Leuten nen schönen Abend.

    Ich requeste oft und gerne, bloß finde ich es nicht sinnvoll, wenn ich mal nicht requesten möchte(z. B. Copschießerei, respawn oder ohne Equip gestorben) eine längere Wartezeit als 3 min. zu warten.

    Versteh den Sinn dahinter nicht wirklich. Wenn man sich wiederbeleben lassen möchte, dann soll man das machen und wenn man respawnen möchte, dann soll man auch das ohne Einschränkungen machen dürfen. An sich requesten die meisten Leute ja eh, weil sie ihre Kleidung nicht verlieren wollen oder nicht während eines RP's gestorben sind, um dann direkt wieder an Ort und Stelle weiterfahren zu können.

    Zur zeit haben die Damen und Herren vom PRS lediglich 3 Minuten Zeit um einem ohnmächtigen Mitbürger wieder auf die Beine zu helfen.

    Deswegen verstehe ich auch diese Aussage nicht. Wenn ich mich wiederbeleben lassen möchte, dann warte ich auch gerne länger als 3 min. oder 5 min. oder sogar 7 min. und wenn nicht, dann drücke ich Respawn. Ich sehs aber nicht ein so lange warten zu müssen, wenn ich nicht wiederbelebt werden möchte, weil an der Entscheidung sich auch an der gezwungenen 7 min. Wartezeit nichts ändert. Also meiner Meinung nach würde eine derartige Änderung einfach nur meine Zeit verschwenden, wenn ich einfach nur respawnen will.

    Und die Leute, die respawnen, nachdem sie requestet haben kommen dann halt einfach 3 Tage auf die Blacklist ausnahmslos. Dann merken die Leute sich das wenigstens. Ich empfände die Änderung eher als Strafe.


    Mfg