Beiträge von B.Bluemchen

    Finales Statement.


    Tom


    zu 1. :


    Es ist ja nicht so, dass wir schon so viel mit vor allem Habilis geredet hat und ich bedanke mich, dass Habilis immer ein offenes Ohr hat und uns auch verstehen kann, aber dennoch sind ihm in einigen Dingen die Hände gebunden und ich wollte das nun mal öffentlich anprangern. Es ist mir einfach aufgefallen, dass vermehrt gerammt wird vor allem nun halt von der Polizistenseite. Ebenfalls schreib ich das ins Forum, weil ich gerne eine Regeländerung in dem Fall hätte, um das es mir vermehrt geht. Zudem, für was ist denn der Lob und Kritik-Abteil da ? Wenn mich eine Verhaltensweiße stört und ich nicht nur ein Umdenken möchte, sondern auch eine Regeländerung erwirken möchte, dann ist doch das Forum der richtige Ort, oder nicht ?


    zu 2. :


    Es ist oft der Fall, dass sich über viele Situationen beschwert werden, aber das hier ist eine der Ersten Beschwerden, die von uns ausgeht und nicht vom PPD, bei dem wirklich unübertrieben nach so gut wie jeder Komplikation in den Support gerannt wurde und doch wieder nichts "handfestes" gegen uns vorlag. Aber das wird ja wieder direkt als "mimimi" abgetan, weil wir mal ein Gefecht verloren. Wir haben schon öfters verloren und uns nicht beschwert, auch wenn wir deutlich in der Unterzahl waren, aber das tut ja bei den Meisten nichts zur Sache. Für manche zählt eine Aktion schon als immer und allgegenwärtig.


    zu 3. :


    Ich hab meinen Ursprungsbeitrag natürlich nicht komplett sachlich formuliert, aber was auffällt, ist, dass ich mich nur auf diese Vorgehensweiße/Situationen bezogen habe und diese kritisiert habe, während hingegen die Antworten darauf gegen die NZ allgemein hetzen und so kann einfach keine vernünftige Diskussion zu Stande kommen, wenn anstatt ein Eingehen auf die Punkte lediglich immer auf andere Dinge geachtet wird. Das ist genauso wie, als würde man auf die Frage: " Wie ist das Wetter ? " mit "Ja ,mir geht's auch gut" antworten. Da kann nichts Produktives raus kommen.


    Ja, dass das Kindergarten ist, stimme ich dir zu. Vor allem von Leuten, die fast doppelt so alt sind, wie ich, würde man eine noch geistigere Reife erwarten. Aber ich bin auch nur ein Mensch und wenn solche unnötigen absolut provozierenden Beiträge kommen, dann kann man schon mal etwas unsachlicher werden. Aber was definitiv kein Kindergarten ist, ist die Ursprungsaussage, dass Rammen mit gepanzerten Fahrzeugen einfach inzwischen genauso ist, als würde man ungepanzerte wegrammen und das einfach nicht akzeptabel ist. Ebenso habe ich kritisiert, dass das von der Polizei einfach overused wird, weil die 250 k niemanden jucken. Das stört ich und das wollte ich in dem Beitrag sagen, aber es ist ja echt der Klassiker, wenn man einmal seinen Mund im Forum aufmacht ( und das habe ich schon lang nicht mehr getan), dass man direkt wieder angemault wird.


    @Julia

    Ich verstehe dich vollkommen, dass du es als außenstehender Betrachter so siehst und du hast auch vollkommen Recht. Ich will genauso wie du, dass alle mit Spaß hier spielen können, aber das Problem an Altis ist, dass viele bei verschiedenen Dingen ein unterschiedliches "Spaßgefühl" haben und sich zur Zeit alles in zwei verschiedene Lager verfrachtet. Ich weiß, dass wir anders mit einander umgehen müssen, aber es ist ja nicht so, dass es schon mehrfach von beiden Seiten versucht wurde. Es wäre schön, dass dieser Streit endlich endet, aber es fühlt sich genauso an, wie Russland gegen USA . Es gab einfach zu viele historische Streitigkeiten und zu viele Leute innerhalb, die einfach nicht miteinander können.


    Aber, wenn ich solche Kommentare lese (ohne uns jetzt als Opfer darzustellen), die einfach nur provozierend sind, dann muss man doch auch als Aussenstehender sehen, dass es einfach nur noch abfuckt hier ein Problem zu klären und glaub mir, würde ich mit gewissen Leuten im TS reden, dann eskaliert das noch mehr.

    EI EI EI was sehe ich da, weiterverbreitetes mimimi

    Danke für deinen absolut sachlichen Beitrag. War eine Bereicherung für die Diskussion.

    Oh Nein Oh Gott.....hat die [NZ] verloren? Klar das dann mimimi kommt, ist ja immer so wenn das PPD mal gewinnt. Aber hey die Aussagen des B.Bluemchen finde ich sehr interessant. Zu einem erklärt er ganz öffentlich das die [NZ] ausschließlich auf Gefechte aus ist, was einen RP Server nicht wirklich nach vorne bringt, zum anderen hat er öffentlich zu verstehen gegeben das man gerade verbissen darauf ist ein Gefecht mit dem PPD zu provozieren!


    Auch wenn mein Post gelöscht werden wird, hoffe ich das sich jeder mal den Text von B.Bluemchen genauer durchliest!

    Ich habe nichts anderes von dir erwartet, Magic. Wieder ein völlig provozierender mit völlig falschen Schlussfolgerungen vollgepackter Beitrag, der einfach nur dazu da ist mit seiner verbitterten Meinung zu provozieren.

    "Warum spielen so wenig Leute auf dem Server, wenn 5 schießwütige NZler da sind"

    Anschuldigungen, wie die [NZ] ist Schuld, dass so wenige Spieler on sind, sind halt komplett gelogen, unnötig und sinnlos provozierend. Wir sind seit mehr als 3 Jahren hier und haben schon mehr Up and Downs des Servers erlebt, als so manch anderer und wir haben unseren Spielstil seitdem wir auf dem Server sind nicht geändert. Früher waren einfach noch genug andere Leute da und die Cops konnten sich entscheiden, was sie machen. Zum teil können sie das immer noch: Es gibt viele Situationen, bei denen Leute illegales Farmen oder illegale Waffen dabei haben, aber das Problem ist, dass sich vor allem auf uns konzentriert wird. Wir haben nicht das Ziel, Stress mit den Polizisten anzufangen, das ist aber unvermeidlich, wenn man überfällt und sich jedes Mal eingemischt wird, weil kaum noch jemand anderes überfällt. Da kommt es andauernd zu Konfrontationen und es wurde auch schon oft von uns versucht, Sachen zu ändern ( keine Strider mehr, Ohne Waffen aussteigen, etc. ) . Der Konflikt ändert sich bloß nicht, denn wenn jedes Mal eine seite versucht sich zu ändern, ist die andere Seite noch nicht darauf eingestellt und passt sich nicht an die neue Situation an und das führt zu Tilt auf derjenigen Seite, die sich ändern wollte und alles verfällt wieder in die Ausgangssituation. Anstatt immer nur den Fehler bei uns zu suchen, sollte man auch mal auf sich selber schauen. Ich will damit aber nicht sagen, dass wir keine Fehler machen.

    Ebenfalls wird oft erwähnt, dass wir unfair sind, weil wir immer in der Überzahl sind. Dazu kann ich einfach nur sagen, dass es uns völlig egal ist, wieviel jemand ist. Wir überfallen auch 2 gegen 5 oder machen auch eine Bank 6 gegen 10 . Natürlich sind wir auch manchmal in der Überzahl, aber es treten definitiv beide Fälle auf.


    Abschließend ist auch noch nach Sichtung von Videomaterial zu sagen, dass die letzte Schießerei gegen Polizisten am 05.01.2018 statt fand (abgesehen von gestern, wo nur einer von uns geschossen hat) und in der Zwischenzeit verschiedene Dinge probiert wurden, aber es halt einfach nicht funktioniert und nur reingetiltet wird. Die gestrige Aktion und diese Beiträge zeigen mir einfach noch viel mehr, wie traurig sich das alles entwickelt.

    Also, wenn wir nach jeder Schießerei nen Forenpost machen, aber hier nur ein Kritikpost am PPD ist, dann schießen wir entweder kaum oder vielleicht doch öfter und hatten nur in dem Fall jetzt ein Problem mit der Vorgehensweiße.(bezogen auf den anderen Post im anderen Thread) Finde ich aber cool, wie wenig darauf letztendlich eingegangen wurde, sondern es wird lediglich wieder gehatet und die NZ als Mr. Mimimi dargestellt, aber es war mir schon klar, dass einige hier in der Community, besonders einige vom PPD ( hust Magic hust ) nicht mit Kritik umgehen können und dann ihre eigene Inkompetenz Dinge zu begreifen auf andere abwalzen, aber das war ja eigentlich von vornherein klar. Anstatt einfach mal zu sagen " Ja, solche Dinge wie Rammen im derzeitigen Stand von Bohemia ist unsportlich und wird versucht eine Regel dafür zu finden, bzw. in der Übergangszeit in den copinteren Regeln festgehalten." , wird hier wieder dauernd an unserem Spilstil rumgehackt. Es ist einfach Fakt, dass wir neben den Evers die einzige Gruppierung noch auf dem Server sind, die überfällt und die Aktivität der Evers ist in letzter Zeit nicht so hoch, also würde ich behaupten, dass wir die letzte Gruppierung sind, die überfallen.

    Ich finde es auch traurig, wie sehr von CIV-Seite teilweise rumgeweint wird, weil sie überfallen werden, obwohl das Geld, das wir ihnen abziehen nur einen Bruchteil von dem ausmacht, was sie tatsächlich in der Serverperiode verdienen.

    Ich könnte jetzt sagen: " In einem RP gibt es immer 2 Parteien" , aber es ist natürlich viel bequemer alles auf die achso bösen Rebellen zu schieben, weil die kann eh keiner leiden. An der Stelle muss ich Habilis loben, weil er als einziger Polizist in letzter Zeit es geschafft und gezeigt hat, dass man obwohl die Seiten angespannt sind, ohne Schießerei aus einer Situation herauskommt und man auch deeskalierendes RP machen kann, aber das wollen die meisten Polizisten ja gar nicht. Sie wollen, dass wir schießen, um erneut in ihrer Meinung bestätigt zu werden und dass sie Gründe haben, sich im Support auszuweinen.

    Auch cool sind die Leute, die sogar in den Support rennen, obwohl sie keine Gründe haben und mit Grauzonen argumentieren, ne Magic ?

    Aber ganz ehrlich, was rege ich mich überhaupt auf. Mit manchen Leuten zu diskutieren bzw. diesen Argumente vorzulegen macht keinen Sinn mehr, weil sie einfach von ihrer starrsinnigen voruteilbehafteten Schwachsinnigkeit eh nicht mehr zwischen Ingame und TS oder Forum unterscheiden können und so eh alles abstreiten bzw. die einzige Möglichkeit darin sehen, andere zu beleidigen. Ich finde es einfach traurig, wie die Tendenz der Community aussieht.

    Früher gabs die GG und die AR, die zusammen fast immer 20 Leute ausgemacht haben und den Farmern das Leben schwer gemacht haben, aber auch die wurden runtergeekelt bis sie die Leute so weit gebracht hatten, dass sie selber kein Bock mehr hatten.

    Deswegen wünsche ich euch von ganzem Herzen, dass ihr schön weiterfarmt und hoffentlich nie erkennt, wie sinnlos es ist in Altis Life Geld auf dem Konto zu haben, wenn man keine Feinde mehr hat und keine Gründe mehr hat es auszugeben.

    Ich wünsche euch noch viel Spaß weiterhin, die Reling auf einem sinkenden Schiff zu schrubben. Vielleicht merkt ihr ja erst, wenn es untergegangen ist, dass keine Passagiere mehr da sind.

    In dem Sinne,

    Schönen Tag noch

    Oder wie wäre es, wenn ihr einfach mal cool reagieren würdet und RP macht, wenn ihr überfallen werdet, anstatt rumzuweinen, wie ein Baby, das seinen Schnuller kriegt, wenn ihr 5 % eures Gesamtverdienstes in einer Serverperiode abgeben müsst ?


    Oder, wie wäre es, wenn wir auf euren Rat eingehen und nicht mehr überfallen. Was macht ihr dann mit euren Millionen, die ihr über so viele Jahre aufgestaut habt ? Waffen braucht ihr nicht mehr, die teuersten Fahrzeuge habt ihr eh schon, RP macht ihr in letzter Zeit eh nicht. Also was bleibt euch noch, wenn alle friedlich vor sich hin farmen ? Richtig, die Langeweile. Ich dachte , dass wir hier Altis Life spielen und nicht Samthandschuhsimulator 2018, wo jeder sofort rumweint, wenn er einen Teil seiner Ladung abgeben muss, was nebenbei in einer Mod, wie Altis Life völlig normal ist. Also, wenn ihr die Laune verliert, wenn ihr überfallen werdet, dann spielt ihr einfach das falsche Spiel bzw. die falsche Modifikation. Da würde ich mir weniger Gedanken machen, die NZ's möglicht aus der Community zu ekeln bzw. ständig in den Support zu rennen, sondern anstattdessen mal die verwendeten Ressourcen in die Frage stellen, ob du dich noch mit dem Spiel identifizieren kannst.

    Moin!


    Vorschlag: Das Rammen mit Fahrzeugen ist grundsätzlich verboten ( nicht nur ungepanzerte, sondern auch gepanzerte) . Früher konnte man noch mit gutem Gewissen jemand rammen oder gerammt werden. Seit irgendeinem Bohemiaupdate letztens hat sich das aber deutlich geändert. Man stirbt sofort und ohne Vorwarnung aus komplett unersichtlichen Gründen. Es fährt jemand hinten auf einen drauf und man stirbt, man fährt 30 km/h, wird von nem anderen langsamen Strider gerammt und stirbt wieder. Egal welche Geschwindigkeit man fährt, egal aus welchem Winkel man gerammt wird : In letzter Zeit stirbt man entweder sofort, der Strider explodiert oder sofort alle Reifen rot. Das Rammen ist einfach nur fehlerbehaftet und voller Bugs . Es ist einfach absolut nicht mehr akzeptabel und es wird obendrein auch noch schamlos ausgenutzt. In den letzten "Schießereien" ( vor allem gegen Polizisten) wird nur noch gerammt, weil man weiß, dass man nichts verlieren wird. Striderkosten 9,6 Mio. : 250 k. Deswegen überlegt man sich es zweimal, ob man rammt ( Das ist jetzt kein unnötiges Copgebashe, weil wir uns nicht vertragen. Wir hatten in letzter Zeit auch viele gute mehr oder weniger friedliche Auseinandersetzungen). In den letzten Gefechten sind ca. die Hälfte der Beteiligten an dem Rammenbug gestorben und besonders heute sind 5 Leute von uns bevor von unserer Seite ein Schuss gefallen ist durch diesen Bug gestorben. Für mich ist das einfach sogar Bugusing. Man weiß genau, wie schnell man da stirbt und wie random es ist, was passiert und dennoch wird nur reingerammt. Es wird nicht einmal versucht ( in dem Beispiel von heute) von seitens der Cops zu schießen, sondern es wird lediglich gerammt bis jemand stirbt, weil die Strider kosten ja nix. Es ist jetzt nicht nur heute vorgefallen, sondern auch schon an vergangenen Tagen und es macht keinen Spaß mehr, wenn man nicht einmal mehr einen Schuss abgeben kann und dieser Rammenbug bis zum geht nicht mehr misbraucht wird. Und das Beste ist: Nachdem wir so glorreich weggebuggt wurden bis von 7 nur noch einer am Leben war, wird auch noch im Anschluss auch noch alles ausgelöst ( wie immer). Das ist jetzt kein Rumgeweine, weil wir Gefechte verloren haben, sondern ich kritisiere einfach die Methode, wie wir sie verloren haben. Allein schon, wenn man an grundlegende Fairplay-Regeln denkt, ist das Vorgehen, wie hier Gefechte geführt werden absolut die unterste Schublade. Es gibt genug Möglichkeiten ein Fahrzeug zum Stehen zu bringen: Reifen kaputt schießen, Fahrer rausschießen, Nagelband legen, durch steiniges Terrain fahren, und und und. Rammen sollte schon immer die letzte Möglichkeit sein, aber es ist zur Zeit wohl die einzige Möglichkeit der Polizisten ein Fahrzeug zum Stehen zu bringen. Ich würde vorschlagen, damit so ein Abuse nicht noch weiter ausgenutzt wird ein entsprechendes Regelupdate rauszubringen, dass das Rammen allgemein verbietet, zumindest bis das von Bohemia gefixt wurde. Und nein, früher ist man nicht genauso beim Rammen gestorben wie zur Zeit. Da ist es vielleicht in einem von 100 Rammversuchen passiert, das man gestorben ist und in einem von 1000, dass man explodiert. Nun stirbt man schon bei der ersten Kollision und wenn man Glück hat, dann stirbt man halt bei der Zweiten.

    Zusammenfassung: Einfach nur eine sehr lächerliche Art ein Gefecht zu führen. Ich bitte alle noch an Fairplay zu denken und die Regeln dementsprechend zu bearbeiten.


    Schönen Abend noch.

    Anstatt die Grenze ganz zu entfernen, hätte man sie auch abändern können. Man hätte z.B. wie bei der alten Grenze einige Löcher reinmachen können + nochmal zusätzliche dynamische Eingänge. Ebenso hätte man den Grenzcheckpoint als neutrales Gebiet setzen können, sodass es den Polizisten erleichtert wird, diesen einzunehmen. Die Grenze aber vollständig zu entfernen ist finde ich deutlich zu radikal. Die Civs wollen auch einen sicheren Rückzugsort (man ist ja nichteinmal in Safezones vor der Polizei sicher), den die Polizisten mit ihren HQ's ja auch besitzen. Die Sicherheit ist bei einer nicht existenten Grenze aber nicht mehr gegeben und das stört definitiv. Jetzt hör ich schon einige wieder sagen : " Ja wegen euch wurde die Grenze ja entfernt, weil ihr sie immer als Rückzugsort verwendet hab." Und ja die Anspielungen meiner Vorredner hab ich durchaus mitbekommen. Aber was ich dazu zu sagen habe ist folgendes: Wir haben die Grenze als Rückzugsort bei Komplikationen mit den Polizisten verwendet, aber wir sind nicht durch gefahren, um dann schön in Sofia nen Kaffee zu trinken, während die Polizisten vor der Grenze abschimmeln. NEIN, wir haben die Grenze verwendet, um einen militärischen Vorteil zu haben. Es ist einfach nicht möglich auf offenem Feld oder auch im Häuserkampf ein faires Gefecht zu führen ( man bedenke das typische Polizisten-Civ-Verhältnis). Wenn wir also nicht genug Mann haben, dann brauchen wir zumindest eine Stellung, die nicht allzu einfach eingenommen werden kann und das war zweifelsfrei die Grenze. Um allen Kommentaren zuvorzukommen, die auf " Jetzt machen die [NZ] mimimi, weil sie jetzt nicht mehr ballern können" abzielen wollen: Es geht hier nicht nur darum, die Grenze als militärischen Rückzugsort oder als Festung zu sehen, sondern sie war auch noch ein Schauplatz für zahlreiche RP'S. Wenn ich allein schon an die ganzen Verhandlungen , Beredungen und Bündnisschließungen mit dem Kartell( dem altem und dem neuen) oder den PA's denke, bei denen es vor allem darum ging, wie man die Grenze am Besten verwaltet und wer dafür zuständig ist, sowie diverse RP's, die nur zustande kamen, weil einfaach die Grenze ein Knotenpunkt waren und dort einfach viele Leute vertreten waren. Wenn viele Leute auf dem Server waren und man Leute treffen wollte, wurde man an der Grenze immer fündig.

    Ich verstehe auch nicht, dass sich öfters seitens der Polizisten sich beschwert wurde, weil man in Richtung Grenze flieht. Der Weg ist lang ( Nagelbänder) und Murat wird auch so gezündet, egal ob man zur Grenze flüchtet oder nach Syrta. Der Weg zur Grenze gibt allerdings auch nen gewissen Druck zu beiden Seiten. Es ist nur nicht schön, wenn auf der anderen Seite schon 10 Rebellen darauf warten, aber dann ist es von der Mannstärke wenigstens teilweise fair.

    Um das ganze abzurunden: Ich finde es nicht gut, dass die Grenze entfernt wurde, denn es hätte durchaus genügt, wenn man die Grenze lediglich abgeschwächt hätte bzw. regeltechnisch abgeändert hätte (s.o.). Der Strich, der jetzt in der Landschaft schwebt ist jetzt nur noch unnütz und kennzeichnet keine Grenze, sondern daas RDM-Gebiet für Zivs gegen Cops und das finde ich sehr schade :(


    MFG

    Da haste auf jeden Fall Recht, Karsten. Du brauchst 1. Mitspieler mit ner stabilen Internetleitung und 2. dürfen nicht alle grad fighten, weil sonst die Engine in die Knie geht, aber wir haben letztens intern ein 3v3 gemacht in dem es zwar zwischenzeitlich ein wenig gelaggt hat, aber es war noch voll spielbar.

    Guten Tag!


    Der Winter-Sale auf Steam ist im Gange und ich wollte auf ein sehr guten alten Strategieklassiker Age of Empires 3 ( kurz AOE 3 ) hinweisen. Das Spiel + alle Erweiterungen kostet derzeit 9,24 € auf Steam und meiner Meinung nach ist das Game definitiv ein Must have für Leute, die von Strategiespielen nicht abgeneigt sind. Mir persönlich bereitet es immer sehr viel Spaß und ich würde mich freuen, wenn ein paar Leute aus der Community ebenfalls Bock hätten, mal z.B. ein 4vs4 oder so zu veranstalten.


    Age-of-Empires-3-Schlachtfeld-1024x576-26d92a25c23d4de9.jpg

    Falls ihr Lust habt, meldet euch auf Steam oder unter diesem Beitrag und in dem Sinne wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!


    MFG Blümchen

    Verstehe deine Punkte, aber wie schon gesagt 50 Rebellen ist eine absolute Übertreibung und zudem

    12 Polizisten im HQ waren

    überrascht werden und sich mit den vorhandenen Mitteln verteidigen müssen!

    Also ich frage mich ja, wenn ihr so unvorbereitet ward und nichts von alldem wusstet, warum dann so viele Polizisten bereits in einem eher kleinen PolizistenHQ waren.Zufall ? Ich glaube nicht. Kann dir das nicht so ganz glauben, dass alles so aus heiterem Himmel kam. Gebe dir aber durchaus Recht, dass das Event nicht sonderlich gut geplant war, aber "schlechtestes Event" oder so was ist ebenfalls eine Übertreibung. Vielleicht für euch, weil ihr wie gesagt, euch unfair behandelt fühlt, aber spielt nur ein bisschen illegal als Ziv und du wirst die selbe unfaire Behandlung erfahren :)


    MFG

    kurze Kritik:


    ich dachte wir sind ein RP Server und kein 50 gegen 18 KoTH Server.

    Das ist keine Kritik .

    Ohne jeglichen Hintergrund und RP

    Der Hintergrund ist die Versammlung des Kartellstaates und dessen Mitglieder, um die Grenze zu sichern und die Rebellen zu stärken. Wer weiß, was die Leute, die sich das ausgedacht haben, sich dabei gedacht haben. Vielleicht ist es geplant, dass die Rebellen die Stadteinnahme gewinnen, um vielleicht ein neues Feature (wie z.B. Ausenposten für die Rebellen) mit einer RP-Geschichte zu begründen, so wie es in der Vergangenheit auch schonmal gehandhabt wurde. Das weiß man jetzt noch nicht , deswegen sollte man sich erstmal Zeit lassen.

    50 gegen 18

    Es ist eine Übertreibung, dass wir 50 waren (vlt. max 35 ) . Klar waren wir in der Überzahl und das ist nicht fair, aber das ist doch im Alltag von LOP genauso, dass Polizisten von der Verteilung her unfair gegen Rebellen vorgehen, doer nicht ? (z.B. 16 Cops auf 7 NZler ist keine Seltenheit)


    Von der Organisation her, ok mag es vielleicht nicht so gut gewesen sein. Es hätte vielleicht mehr RP seitens der Kartells ( den Anführern) geben könne und man hätte das alles ein bisschen spannender und besser aufziehen können (z.B. hätte man eine Polizistengeisel nehmen können oder ... ).


    Alles in allem ist das für mich eher ein klares Mimimi seitens derer, die nicht mit dem Kämpfen in der Unterzahl klar kommen.


    MFG

    Moin!


    Ein Kumpel und ich haben festgestellt, dass wir an der selben Stelle gespawnt sind, obwohl mind. 1 Serverrestart dazwischen war ( er hat sich gestern Abend das letzte Mal eingeloggt und ich letzte Serverperiode). Er hatte sich halt beispielsweise mitten im Wasser ausgeloggt und war jetzt ein bisschen verloren, deswegen denke ich, dass man sich das mal anschauen sollte.


    MFG