Beiträge von Kevin Thiel [AJ]

    Ich bin da (und es wundert mich selbst) tatsächlich bei unseren Kollegen Blümchen und Calavanti. Mir ist es auch schon passiert, dass ich 10 Minuten lang auf ´nen PRS gewartet habe und dann feststellen durfte, dass dieser afk in der Basis stand weil er gerade mal auf Toilette war. Das war wohl im Side-Chat auch angekündigt - allerdings kann ich den als Cop nicht lesen.

    Wenn 2 PRSler da sind gibt´s ´ne Wartezeit von 10 Minuten. Wenn aber der PRS gerade RP macht, können die schonmal schnell erreicht werden. Aber ich gehe arbeiten, wenn ich abends Zeit freischaufeln kann um zu zocken ist es echt schon anstrengend wenn ich einmal mit meiner Sportlimo gegen ´nen Baum fahre und dann danach in ´ner Schießerei sterbe, liege ich rund 20 Minuten im Dreck, muss aber danach so oder so wieder ins HQ fahren um mich neu auszurüsten (und ich bin wirklich nicht schießgeil). Für mich persönlich wäre das auch ´ne Strafe so lange warten zu müssen nur um dann mit ´nem PRSler folgendes RP zu führen "Ja, haben Sie denn noch Schmerzen?" "Ne, alles gut, danke." "Ok, dann geb ich Ihnen mal noch ein medizinisches Marihuana mit. Tschüss". Klar, wenn man gerade echt mit dem PRS ein schönes RP führen möchte und auch kann, ist das auch ein Traum. Aber manches Mal möchte ich dann doch lieber einfach kurz und knackig respawnen und meinen Streifendienst wieder aufnehmen.

    Long story short: Ich wäre tatsächlich auch dagegen, die Zeiten zu erhöhen. Wer requesten mag, soll requesten, wer lieber respawned, respawned halt ...

    Hey moecki alter Schnuckel,


    Verstehe das noch nicht so ganz... Sobald man requested darf man ja so oder so nicht respawnen. Würde es andersrum nicht besser sein, also wenn 5 PRSler da sind dauert es länger bis man respawnen darf? Dann ist es halt attraktiver auf den prs zu warten statt zu respawnen. Wenn nur einer auf 50 Zivs da ist, dann sind 10 Minuten warten natürlich echt ne lange Zeit für den verstorbenen, aber für den PRS der von Kavala nach Sofia, Athira, Lakka und Telos muss (sorry, die fielen mir spontan ein :D) wahrscheinlich trotzdem zu wenig

    Das wäre noch ne Idee. Ist ja bei den Tankstellen soweit ich weiß ähnlich.

    Das Problem ist, dass halt nicht 200 Leute hier auf dem Server sind, das heißt es wäre immer jemand (=ein Augenzeuge) in der Nähe um den Mord zu melden.

    Wahlweise müsste man halt dafür sorgen, dass Leichen Spuren hinterlassen und man so einen Täter findet... Wäre mal ne interessante Idee :D


    Meine Meinung:

    Zu 1. Ja, können wir, aber in manchen Situationen nicht so gut wie diejenigen, die sich schon irgendwo postiert haben. Aus dem ersten Stock nach draußen zu gucken ist einfacher als andersrum.

    Zu 2. Das ist ja was Jenkins geschrieben hat: können wir leider nicht... Wenn wir einen Einsatz haben, sind wir immer diejenigen die als 2. irgendwo hinkommen. Die "bösen Buben" haben Zeit sich zu postieren und die beste Plätze zu belegen. Wir sind ja diejenigen, die rein müssen.

    Alles zu smoken -> dann hätten wir auch gern eine Brille, womit wir durch Smoke gucken können :D

    Nein, Spaß beiseite, ich verstehe dass die Flashbang schon stark ist, aber keineswegs overpowered oder so. Im Gegensatz dazu wäre die genannte Brille aber viel zu heftig. Die Tendenz dazu, der Polizei alles an equip Wegzunehmen (letztes wollte doch schon jemand den Lasermarkierer entfernen lassen) ist zwar verständlich, weil es einigen das Leben erleichtert. Aber es muss schon fair bleiben. Sonst kommt demnächst einer mit nem elektromagnetischen Anzug, der Tazerkugeln abfangen oder umlenken kann oder mit einem Polizei-Warn-System, das einem die Wahrscheinlichkeit ausrechnet ob man die Schießerei gewinnt.

    Ich bin gegen den Vorschlag.

    Meinen Sarkasmus bitte ich zu entschuldigen, ich bin auf der Arbeit. Sonntags. Bei Sonnenschein. Mit Menschen. Ätzend.

    Uh, das wäre echt interessant, hätte da schon die ein oder andere Idee was ich damit so machen könnte.. :)

    Einwand von Köhler finde ich berechtigt, muss man halt schauen dass es nicht abused wird, hoffe aber dass da alle genug in der Birne haben um nicht jedem beim Farmen auf den Sack zu gehen :D

    moeck , das ginge dann quasi jeweils mit der Person die genau vor einem steht? Weil wenn 2 direkt nebeneinander stehen, nicht dass man da der falschen Person was zusteckt?

    Ich muss zugeben, dass ich wahrscheinlich eher einer von denen bin, die beim Thema ein wenig die Augen verdreht haben. Aber ich habe versucht mir möglichst neutral darüber Gedanken zu machen. Viele Punkte wurden schon genannt zb dass cops in der Regel öfter sterben und sich neu ausrüsten. Übrigens sind wir sogar dazu angehalten nicht immer mit dem dicken Kaliber rumzulaufen. Kann ja auch gar nicht jeder, gibt ja immer erst je nach Beförderung bestimmte Waffen.

    Aber eines der größten Argumente für mich persönlich ist: wir suchen uns die Schießereien in der Regel nicht aus. Wir sind diejenigen, die gecallt werden. Auf Ziv-Seite ist das ein wenig anders, ihr könnt immer schauen ob ihr die friedliche Lösung sucht oder die Waffen rausholt. Okay, wenn man grundsätzlich das Bedürfnis hat mit nem Strider rumzufahren und es immer darauf anlegt, dass die Cops zum Anhalten zwingen müssen weil auf Sirene, Yelp und Blaulicht gehört wird, ist das natürlich auch klar, dass dann die Cops schießen. Aber in der Regel fahren wir als cops mit normalen Fahrzeugen rum wie ihr auch, es sei denn die Umstände erfordern was anderes.

    Noch eines: Normalerweise, solange es via RP eine gute Begründung gibt, passiert in den wenigsten Fällen was von uns. Ob es jetzt die Frau im Krankenhaus ist, weswegen man Gas gibt und tickets hat, ob es dir Kinder aus der Nachbarschaft sind die mein Fahrzeug illegal lackiert haben... Also wir lassen, so meine Erfahrung und so werde ich das auch immer machen, schon ne Menge durchgehen. Wir haben auch viel mehr Bock darauf ne geile Story erzählt zu bekommen als jemand dazu zu bringen seinen illegal lackierten Wagen einzuparken oder jemand 300k für tickets anzuknüpfen. Insbesondere wenn er noch neu auf der Insel ist.

    Long story short: Ich habe bisher nicht das Gefühl gehabt, dass man die Preise anpassen müsste. Gerade wo es in letzter Zeit öfter mal zur Schießerei kommt und auch wir den kürzeren ziehen. Und es vergeht ja auch kaum ein Tag, dass nicht jemand in der Öffentlichen Parkbank sitzt und nen Ersatz für irgendwas verlangt, was beim Kampf kaputt gegangen ist.

    Empfinde ich als nicht Notwendig, aber mit mehr Fahrmöglichkeiten könnte man neue Routen dort unten einführen.

    Deshalb stehe ich Neutral zu einer Brücke

    Die Idee ist gar nicht schlecht. Eine lukrative Bodenroute, wo man aber über die Brücke muss, dabei aber Gefahr läuft überfallen zu werden oder man wählt den langen Weg außen rum, was viiiiel länger dauert. Das wäre für mich tatsächlich auch so ziemlich der Einzige Grund, der die Überlegung überlegenswert macht :)

    Ich meine wen mann z.B. Äpfel framt oder Kupfer. Weil die Leute es so oder so ihre Taste festklemmen.

    Nur kurz zur Info, was du meinst ist farmen (wie der gute Farmer auf seiner Farm, nicht zu verwechseln mit den Pharmazeutika der pharmazeutisch-technischen Assistenten, da hat der PRS manchmal mit zu tun, erst recht nichts damit zu tun hat dieser Tempel Famen Si, der steht irgendwo in Asien glaube ich, der hat zwar noch nicht ganz so viel Fame erfarmt, aber was ist schon Berühmtheit heutzutage).

    Nachdem ich was von "framen" gelesen habe, dachte ich an die framerate (also die Bildwiederholungsrate) oder sonst was und dachte mir "wow, da bin ich raus, ich hab doch keine ahnung". Vom Farmen hab ich zwar auch keine Ahnung, dafür haben wir ja die Farmer-Lobby (*grins*) aber soweit ich weiß ist das mit Absicht so gemacht. Dann hast du auch was zu tun beim Farmen :D

    Hey,


    heute morgen bei meinem Toilettengang kam mir eine neue Idee für ein kleines Event.

    Der VIP-Transport.


    Story

    Einer der reichen und mächtigen der Insel benötigt einen Transport für seine geliebte Ehefrau. Da die Kriminalität auf der Insel in letzter Zeit stark gestiegen hat, fragte er das PPD um Hilfe. Da seine Frau leider leicht Seekrank wird, ihr hohe Geschwindigkeiten zuwider sind und sie fliegen auch nicht mag, muss sie wohl oder übel mit einem LKW transportiert werden. Zu allem Übel kann ihre Luxus-Yacht nur an einem einzigen Ort anlegen (dieser könnte wahlweise bekannt gegeben werden oder vorerst geheim bleiben - wichtig zu wissen, dass quasi die Insel komplett durchquert werden muss).

    Das PPD mit schweren Fahrzeugen und mehreren Hubschraubern begleitet den Transport während alle Rebellengruppierungen natürlich darauf aus sind, ein hohes Lösegeld erzielen zu können, wenn sie diese Frau gefangen nehmen.


    BEdeutet: Schusserlaubnis für beide Seiten solange der Transport andauert. Wenn der VIP stirbt, verlieren die Rebellen. Wenn die VIP in Polizeibegleitung ankommt, gewinnen die Polizisten. Können die Rebellen die Frau kapern gewinnen sie und können ein hohes Lösegeld erzielen.

    Jetzt das Special: Die Rebellen dürfen sich natürlich zusammenschließen um gemeinsam gegen das PPD zu kämpfen. Aber: Dann muss natürlich auch das Lösegeld geteilt werden. Also wer schießt wem später in den Rücken? Vorsicht ist also angesagt.


    Ist also quasi ähnlich dem Waffentransport mit einer kleinen Erweiterung der lebenden Person, die gefangen genommen werden muss :)


    Was haltet ihr davon?

    Ich glaube tatsächlich ne Menge wäre anders gelaufen, wenn auch der Entbannungsantrag anders formuliert worden wäre... Der Bestand ja quasi aus "Wir sind uns keiner Schuld bewusst, wissen nicht warum wir gebannt wurden, lasst uns rein". Dadurch war ja von Anfang an vorprogrammiert, dass die gleichen Probleme (mit riesigen Forumsdiskussionen und gegenseitigem Ankacken und beleidigen usw usw) wieder auftreten würden, falls dem stattgegeben wird.

    Als dann Herr Blümchen seinen Beitrag schrieb war ich am Anfang sogar überrascht (es ist kein Geheimnis, dass auch ich nie ein großer freund der NZ war), weil die Argumente logisch und gut dargebracht wurden und sogar ein paar Eingeständnisse da waren. Wenn ich mich richtig erinnere wurde an einer Stelle sogar Bedauern ausgedrückt. Schade wiederum war dann, dass im gleichen Text wieder angegriffen wurde.

    Wenn man doch scheinbar von Grund auf auf Streit aus ist, dann kann das Ganze doch kein gutes Ende nehmen.

    Ich glaube, wenn der erste Part von Kollege Blümchen (ohne den mit den Anschuldigungen und so nem Kram) im Entbannungsantrag gestanden hätte, dann wäre das vielleicht anders ausgegangen. Aber da sich die meisten der NZ keiner Schuld bewusst sind (trotz vieler Argumente in dem genannten Post), glaube ich einfach dass sich wie gesagt nichts ändern würde. NZ provoziert, gibt ne Schießerei, Forendiskussion. NZ nutzt ne Grauzone, Forendiskussion. NZ überfällt, alle sind genervt Forendiskussion. NZ wird gebannt, damit sich mal alles ein wenig beruhigen kann und jeder seinen Standpunkt mal überdenken kann, Forendiskussion.

    Wenn wir ständig neue Threads zu diesem Thema haben, wird sich die Lage nie entspannen. Ja, es gibt offensichtlich einige die die NZ gern wieder auf dem Server haben möchten. Dann lasst doch einfach mal ein wenig Zeit vergehen, das alle mal runterkommen und dann vernünftig über das Thema sprechen. Nicht mit Gewalt irgendwas durchprügeln und schlussendlich die Community komplett spalten.

    Hey,


    wollte mich auch mal äußern^^

    Bin ehrlich: So ganz verstehe ich das Konzept dahinter noch nicht so ganz.


    Zitat

    Unser Bestreben auf dieser Insel:

    Wir werden den Drogenhandel auf der Insel an uns reißen. Ich denke, dass in diesem Satz vieles steckt - jeder kann sich seine Gedanken darüber machen, aber wir werden die Nummer Eins auf dem Drogenmarkt bleiben.


    Ja, mag man ´ne Menge rein interpretieren können, aber irgendwas großartig Neues, bahnbrechendes oder so sehe ich noch nicht... Also quasi ´ne reine Farmgruppierung?


    Oldmansiggi schrieb: Bei dem Text den Philip geschrieben hatte, ging es Wortlaut nur um Mimmimi bitte an Mutter weiterleiten

    B. Bluemchen schrieb:

    Genau wegen solchen Kommentaren sollten gewisse Leute keine Gruppenleiter sein ...

    Unglaublich aber wahr: Herr Blümchen, da stimme ich dir ebenfalls zu^^ Ich war z. B. auch dabei, als die PA ´nen Wagen aufbrechen wollte und habe den Capslock-Ausbruch von Herrn Siggi live miterlebt - war ein wenig over the top. Und dann so ´ne Aussage... muss nicht sein.


    Also ich bin von dem Konzept noch nicht überzeugt..


    LG & ´nen guten Start an die Woche allerseits!

    @Carlos, deswegen kam ja die gute Idee von Evo dass nicht die Waffen sprechen sollen sondern wenn wir einen Karteller erwischen, dass er dann einer gerechten Strafe hunter Gittern gegenüber steht.

    Die Karteller sind nun mal keine Zivilisten. Wenn man als Zivilisten spielen will, geht man als Zivilisten auf den Server und schließt sich einer solchen Gruppierung an. Meiner Meinung nach sollte und muss das Kartell was besonders bleiben und kann nicht wie eine normale Gruppierung behandelt werden. Und dass ihr das auch gar nicht wollt, wurde in den Nachrichten von Tom auch deutlich :)

    Tom, du widersprichst dir im eigenen Text. Auf der einen Seite sagst du ihr wollt uns nichts tun, von euch geht keine Gefahr aus und ihr seid nicht diejenigen die callt. 2 Sätze weiter sagst du, dass ihr nicht zum Kaffee trinken kommt, und provozieren wollt und immernoch Karteller seid, egal welches RP ihr führt. Und genau an dem Punkt setzt mein Vorschlag an. Ihr wollt als Karteller spielen, dann müsst ihr eben auch damit rechnen wie Karteller behandelt zu werden.

    Wie oben erwähnt, ihr wollt das alles nach eurer Pfeife tanzt. Wenn ihr RP führen wollt soll das PPD Männchen machen, wenn euer Griff dann Richtung Rucksack geht sollen wir am besten auch noch nichts tun bis den ersten 3 Leuten die Kugel im Kopf steckt.


    Also, wie gesagt: Wenn das Kartell als Kartell offen spielen will, sollten sie meiner Meinung nach auch Konsequenzen davon tragen. Sollten sie Undercover mit allen Zivs dieser Welt RP führen wollen, alles halb so wild. Wenn sie zufällig überprüft werden und man feststellt, dass da ein Karteller da ist (was ja auch nicht alle Naselang vorkommt), dann wird er eingebuchtet. Danach kommt gerne ne Befreiungsaktion. Aber es ist für mich persönlich (das betone ich immer wieder gern) ein Unding, dass das Kartell Narrenfreiheit besitzt und das PPD so eingeschränkt wird.


    Tom, da wir beide uns mit unseren Argumenten wahrscheinlich gegenseitig eh nicht überzeugen können, warte ich mal bis sich andere durchgewühlt haben und sich ggf. melden. :)

    Genau darin sehe ich ja das Problem. Zusammenfassung deines Textes klingt wie: "Kartell darf machen was es will und wenn wir mit 15 Mann auf dem Server sind, pissen wir dem PPD ans Bein". Es war wahrscheinlich unbeabsichtigt und nicht dein eigentliches Ziel vom Text, aber es hört sich für mich genauso an und entspricht auch dem, was man so in letzter Zeit mitbekommen hat.


    Auch das PPD führt liebend gern RP. Aber oftmals fängt es mit kleinem RP an und endet darin, dass man uns abknallen, provozieren oder Nagelbänder oder weiß der Kuckuck haben will.


    Das Kartell an sich stellt einfach nur eine Provokation dar. Fahren eben mit gepanzerten Fahrzeugen durch die Gegend (ich zitiere kurz: "das wir als Kartell definitiv nicht mitm Quad rausfahren werden, wir sind nunmal eine kriminelle Organisation und geben auf unsere Sicherheit acht,"), wobei man wenn man "nur rp machen will" ja nicht auf gepanzerte Fahrzeuge angewiesen ist, provoziert die Polizei durchgehend die sich das so lange gefallen lassen soll, bis das Kartell die illegalen Waffen auspackt.

    Sorry, du hast meinen Vorschlag als absoluten Schwachsinn dargestellt (an dieser Stelle sei für die konstruktive Kritik gedankt), aber man will das PPD einfach als Vollidioten darstellen. Wir sollen wir euch als kriminelle Organisation einfach machen und uns auf der Nase herumtanzen lassen bis ihr euch dafür entschließt die Waffen in die Hand zu nehmen und Ärger zu verbreiten. Dabei sind wir wieder am Punkt Narrenfreiheit. Mein Vorschlag war, euch das Leben nicht ganz so einfach zu gestalten, dass ihr ein bisschen mehr Kreativität walten lassen müsstet statt einfach zu tun und zu lassen was ihr wollt und wenn euch gerade der Sinn danach steht dem PPD den Hintern zu versohlen. Mein Vorschlag war es, sowas wie gestern abend, wo ein dutzend Polizisten und ein dutzend Karteller schlecht gelaunt auseinander gehen, weil das Kartell einfach provozieren wollte und sich das PPD eben provozieren ließ. Aber sofort wird dabei auf die Barrikaden gegangen, weil eben genannte Narrenfreiheit in Gefahr ist.

    Du siehst als einzigen Punkt dass dann nur noch geballert werden kann. Und das ist die falsche Herangehensweise. Wie gesagt: Kreativität. Verhandeln, Geiselaustausch, Bestechung Undercover. Eben Kartellarbeit. Richtig großes Feld für RP. Ich hab einfach das Gefühl, dass über den Vorschlag einfach gründlich nachgedacht werden sollte, statt sich direkt in seiner freiheit beschränkt zu sehen.

    Ja, durchaus, es gibt auf beiden Seite mit Sicherheit Flachpfeifen, um die geht es mir auch nicht. Denen vergeht der Spaß an LOP hoffentlich früh genug und sie schaffen Platz für die, die wirklich noch ein bisschen Spaß haben wollen und den Server noch ne zeitlang laufen lassen wollen.


    Und nochmal den Punkt aufgegriffen: Vielleicht kann man ja wirklich von Zeit zu Zeit ein Event starten, dass die Grenze mal ein wenig flexibler macht. Ist mit Sicherheit ein großer Aufwand für das Dev Team deswegen sollte das nicht oft passieren, aber man kann die Grenze in einem Event durch Verhandlung, Krieg oder sonstwas verschieben. Soll ja auch alles dynamisch bleiben.